Im Spirituosen-Himmel über Berlin – Die Skybar in der Landsberger Allee

0
813
Die Skybar im Hotel Vienna House Andel's Berlin.
Ein Blick in die Skybar im Hotel Vienna House Andel's Berlin. © Vienna House

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Eine Bar über den Wolken, das hat was. Eine Bar im Himmel über Berlin, das ist etwas Besonderes. Daher war es wunderbar, als im Herbst 2016 die Skybar im Hotel Andels wiedereröffnet wurde, nachdem sie im Sommer zuvor umgebaut wurde. Die Skybar liegt Pi mal Daumen Bar in 65 Meter Höhe, ist per Fahrstuhl zu erreichen – 14. Stock drücken -, und wirkt nun wie aus einem Guss.

Die Skybar im Hotel Vienna House Andel's Berlin.
Ein Blick in die Skybar im Hotel Vienna House Andel’s Berlin an der Landsberger Allee. © Vienna House

Der Stil dürfte als unprätentiöses, wagemutiges und doch willkommenes Ensemble der Marke Eigenwillig gelten. Dafür zeichnet das Architekturbüro Dreimeta, das auf weiche, großzügige Sessel und Sofas aus Samt sowie erdige Farben im Parkettboden, den Wänden und Stofftapeten setzte, verantwortlich.

Höhepunkt einer jeden Bar bildet der Tresen. In der Skybar ist er 14 Meter lange und aus dunkler Eiche sowie Marmor. Die ein Dutzend Barhockern frohlocken in frechem Flamingo-Rosa. Über dem Tresen hängt ein aus Messing geschweißtes Hängeregal, auf dem allerlei Spirituosen wie stilvoll in Szene gesetzt stehen. Dahinter hängt ein einem Wandfliesenspiegel in warmem Senfgelb, Altrosa und Greige.

Die Skybar im Hotel Vienna House Andel's Berlin.
Mixen was das Zeug hält in der Skybar Berlin im Hotel Vienna House Andel’s Berlin. © Vienna House

Wer nach dem Gesamteindruck fragt, dem sei gesagt, dass das alles ein wenig wie Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt erscheint, aber nicht so schrägt wirkt. Für Wohlstandskinder und solche, die es werden wollen, aber am liebsten wie Langstrumpf wären, dürfte das als gelungen gelten, oder?

Selbst das Motto der Skybar scheint vom wagemutigen Wohlstandsbürger der Hauptstadt und seiner umtriebigen Barkultur inspiriert. „Classy Classics meet Berlin Style“ heißt es und bekannten Drinks und Cocktails trifft in einer exklusiven Karte auf Neuland. Wie wäre es mit einem „Princes of Wales“, einem „Sex on the Landsberger“, einem „Nebel der Stadt“ oder einem „JWD – Janz weit Draußen“? Fabian Butz gilt als kreativer Kopf der Bar, der fürs Publikum köstliche und krasse Cocktails kreiert. Die Preise für Cocktails liegen zwischen 10 Euro und 15 Euro.

Die Skybar im Berliner Hotel Andels.
Drei Drink in der Berliner Skybar: (v.l.n.r.) The Derby, Jasmin has a Garden, Im Südosten nix Neues. © Vienna House

„Leichtigkeit, stilvolle Exklusivität und ein hohes Maß an Mut zu Neuem, dafür steht die Skybar“, meint Ralph Alsdorf, General Manager des Hotels Vienna House Andel’s Berlin.

Beworben wird die Skybar auf ihrer Heimatseine im Weltnetz mit den Worten: „Im Funkeln der Berliner Nacht nippen Nachtschwärmer an spritzig, frischen Cocktails, Champagner sowie einer großen Auswahl an exquisiten Spirituosen. Die Gegensätze im Glas und den längsten Highway der Stadt zu Füßen – so beginnt der Abend in Berlin.“

Das kann man so sagen und trinken. Prost.

Skybar im Vienna House Andel’s Berlin

Landsberger Allee 106, 10369 Berlin

Telefon: +49 30 453 053 2614

Öffnungszeiten: Montags bis sonntags von 18 Uhr bis 2 Uhr