Fermentieren, Einkochen, Trocknen, Backen, Konfieren, Räuchern, Einsalzen und mehr oder mehr als nur Kochen – Zum Selbermachen-Kochbuch von James Strawbridge, Koch in Kernow

"Selbermachen - Das Kochbuch" von James Strawbridge. © Dorling Kindersley in der Verlagsgruppe Penguin Random House

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Ganz offensichtlich James Strawbridge eine coole Socke. Nicht nur, dass er eine Schatzkarte auf einem seiner Arme mit sich herumträgt, nein, er ist auch noch Koch in Kernow, englisch gewitzigt Cornwall genannt.

In einem Video stellt er sein Buch mit dem englischen Originaltitel „The Artisan Kitchen“, das den deutschen Titel „Selbermachen – Das Kochbuch“ trägt, mit den Worten: Es ist ein Buch über die Möglichkeiten und Praxis des Selbermachens“ vor.

„Vom Kochen im Freien bis zum Fermentieren, vom Einlegen bis zu Brotbacken“ sei alles mit dabei. Auf den 256 Seiten befinden sich zudem jede Menge Abbildungen, darunter über 350 farbige Fotografien sowie einigen Illustrationen, die das Erklärte anschaulich machen. Im Buch kann man blättern, wie es einem gefällt, also gleich zum „Cider“ (S. 84 f.) vorstoßen in allen seinen „Cidervarianten“ (S. 88). Mir sagt besonders das Kapitel „Aufgesetzte Schnäpse“ (S. 90ff.)zu und würde in der Praxis „Sloe Gin“ (S. 92f.) probieren sowie die „Möglichkeiten geistiger Vielfalt“ (S. 49f.).

Und was sagt der Dorling-Kindersley-Verlag? In einer Pressemitteilung zum Werk von James Strawbridge heißt es, dass „der britische Selbstversorger-Pionier … sein Expertenwissen rund um die Kunst der Nahrungsmittelherstellung – vom Fermentieren über Käse machen bis zum Brot backen“ bieten würde. Von „Cider“ und „Sloe Gin“ steht da nichts, dafür, dass man dank der „reichlich kulinarischer Kreativität“ und dem „facettenreichen Schatz an Erfahrung und Know-How“ von Strawbridge, der auch „Nachhaltigkeits-Experte“ genannt wird und nicht Koch in Kernow, „fruchtig-pikante
Chutneys, leckere Sauerteig-Brote und herrlich rauchigen Schinken“ herstellen könne. Nein, das ist weder Hexerei noch Zauberei, aber eine Kunst, die vom Können kommt. Das möchte man lernen, beispielsweise von James Strawbridge.

Bibliographische Angaben

James Strawbridge, Selbermachen – Das Kochbuch, Vom Fermentieren, Einlegen, Brot backen und mehr, 256 Seiten, über 350 farbige Fotos, Format: 220 x 264 mm, fester Einband, Verlag: Dorling Kindersley Verlag GmbH, Penguin Random House, München, 1. Auflage, Januar 2021, ISBN 978-3-8310-4144-2, Preise: 24,95 EUR (Deutschland), 25,70 EUR (Österreich)