Ein Eckart für Kostow – Der Eckart-Witzigmann-Preis 2018 für große Kochkunst geht an Christopher Kostow

0
765


Christopher Kostow


Christopher Kostow im The Restaurant at Meadowood, Napa Valley, St. Helena, California, USA am 18. Dezember 2015. © BMW Group

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). In Kürze wird der Eckart-Witzigmann-Preis 2018, der für nachhaltigen Genuss und soziale Verantwortung steht, auf einer Gala im US-amerikanischen New York verliehen. Der Eckart-Witzigmann-Preis 2018 für große Kochkunst geht an Christopher Kostow.

Witzigmann kommentiert die Entscheidung der Jury für Kostow mit den Worten: „Große Kochkunst hat Geschmack – doch für ausgezeichnetes Essen braucht es mehr. Christopher Kostow beweist, dass Sterneküche über die Erfindung einer aufregenden Kreation und das Vereinen harmonischer Zutaten hinausgeht. Große Koch-Kunst heißt Verantwortung und Kostow beweist soziales Engagement mit der Entscheidung, den Anbau regionaler Produkte zu fördern und die Herkunft der verwendeten Zutaten gründlich zu erforschen und zu hinterfragen.“

Kostow kocht im Napa Valley, der weltbekannten Weinregion Kaliforniens, und zwar im Restaurant des Meadowood Resort. Er schaffte dort das, was wenigen gelingt: drei Michelin-Sterne!

Christopher Kostow sei, so teil die BMW Group in einer Pressemitteilung vom 5.6.2018 mit, „der drittjüngste Koch und der zweite aus den Vereinigten Staaten, der mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde“.

Die Eckart-Akademie in München gibt für 2018 folgende Gewinner bekannt:

Christopher Kostow
Napa Valley, USA. ECKART 2018 für Große Kochkunst.

Astrid Gutsche und Gastón Acurio
Lima, Peru. ECKART 2018 für Innovation.

Suzanne Cupps und Danny Meyer
New York, USA. ECKART 2018 für Lebenskultur.

Union Square Green Market
New York, USA. ECKART 2018 für Kreative Verantwortung.

Wir Gastrosofen dieser Welt gratulieren.