Die zwölf Filme des 13. Kulinarischen Kinos der 69. Berlinale

0
401
Der Bär der Berlinale. © Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Das 13. Kulinarische Kino der 69. Berlinale bietet zwölf Filme und präsentiert Premieren: Weltpremieren, internationale, europäische und deutsche Premieren.

Von den Filmen würden sich die Spitzenköche Angela Hartnett, Sebastian Frank, Haya Molcho, Kiko Moya sowie The Duc Ngo im Gropius Mirror Restaurant inspirierten lassen und also ein filmreifes Menü bereitet.

Da fragt man sich, was erst geguckt und dann gegessen wird. Zu den Menüs mehr in einem anderen Beitrag im Magazin Gastrosofie. Hier und heute:

Die Filme der Sonderreihe Kulinarisches Kino

Aruna & Lidahnya (Aruna & Her Palate), Indonesien, von Edwin, Spielfilm, Europäische Premiere

The Biggest Little Farm, USA, von John Chester, Dokumentarfilm, Europäische Premiere

Chef’s Table – Asma Khan, USA, von Zia Mandviwalla, Dokumentarfilm-Serie, Weltpremiere

Chef’s Table – Mashama Bailey, USA, von Abigail Fuller, Dokumentarfilm-Serie, Weltpremiere

Complicity, Japan / China, von Kei Chikaura, Spielfilm, Europäische Premiere

Delband (Beloved), Iran, von Yaser Talebi, Dokumentarfilm, Deutsche Premiere

Ghost Fleet, USA, von Shannon Service, Jeffrey Waldron, Dokumentarfilm, Deutsche Premiere

The Heat: A Kitchen (R)evolution, Kanada, von Maya Gallus, Dokumentarfilm, Deutsche Premiere

La herencia del viento (Wind Heritage), Mexiko, von Alejandra Retana, César Camacho, César Hernández, Dokumentarfilm, Weltpremiere

Sembradoras de vida, Peru, von Álvaro Sarmiento, Diego Sarmiento, Dokumentarfilm, Weltpremiere

When Tomatoes Met Wagner, Griechenland, von Marianna Economou, Dokumentarfilm, Weltpremiere

Y en cada lenteja un dios (A God in Each Lentil), Spanien, von Miguel Ángel Jiménez, Dokumentarfilm, Internationale Premiere

Anmerkung:

Mehr zum Thema im Beitrag Das 13. Kulinarische Kino der 69. Berlinale von Stefan Pribnow.