Offida offeriert: Pecorino – von der Tenuta Seghetti Panichi

195
© Tenuta Seghetti Panichi

Castel di Lama, Provinz Ascoli Piceno, Marken, Italien; Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Etwa als „Wein zum Käse“? Aber nein, in den Marken ist Pecorino eine autochthone, weiße Rebsorte. Fast vergessen, wurde sie vor 40 Jahren wiederentdeckt: auf einem alten, nicht bewirtschafteten Weinberg, in tausend Meter Höhe, eines ebenfalls recht betagten Winzers. Anspruchsvoll im Anbau, mit nur geringem Ertrag, aber viel Charakter und Struktur „wie ein Roter“.

Filippo Panichi, Eigentümer der Tenuta Seghetti Panichi. © Tenuta Seghetti Panichi

Verdone, dunkelgrün, nennt sich der Weiße von der Tenuta wo Familie Panichi seit 1896 Weinbau betreibt. Das Gut liegt talwärts bei Castel di Lama, 12 km von Offida welches eines der schönsten Orte Italiens ist, più belli, und wie so oft auch Anbaugebiet für exzellenten Wein. Mit DOCG schmückt sich stolz die Region, mit Lagen von 50 bis 650 Metern im Hügelland zwischen Adria und Apennin. 368 Hektar mit einer Produktion von rund 18.000 Hektoliter (in 2018).

Ein Blick auf die Cantina Seghetti Panichi über dem Tronto. © Tenuta Seghetti Panichi

Zwei Weiße und ein Roter, kontrolliert und garantiert, warten auf ihre Verkostung auf der Terrasse der Tenuta mit Blick ins Land, in den angrenzenden Olivenhain. Der Rosso mit 85% Montepulciano –Trauben, der Passerina, welcher sich auch im Spumante findet – und der Pecorino. Dabei bleibt’s diesmal, bei hochsommerlichen Temperaturen. Eher hellgelb als dunkelgrün funkelt der 2018er im Glas. Wahre Weinkenner würden nun „aufgeschnittener Apfel“, oder „blühende Akazie“, wohlmöglich Jasmin und sogar Lakritze im Gaumen und an der Zunge verspüren. Frisch und fruchtig und mit feiner Säure auf jeden Fall. Er mundet bestens zu gegrilltem Fisch und Fleisch – besonders wenn Artischocken oder Chicorée dazu serviert werden. Ja, bereits die Trauben sind lecker. Meinte schon manches Schaf, pecora, oben auf 1000 m. ü. M.

Tenuta Seghetti Panichi

Adresse: Scirola, 37, 63082 Castel di Lama, Italien

Kontakt: Telefon: 0039 (0)736814337, E-Brief: info@filippopanichi.it

Heimatseite im Weltnetz: filippopanichi.it

Anmerkung:

Siehe auch den Beitrag Ein Rosso Piceno Superiore oder dunkel – Der Il Moro von der Tenuta Seghetti Panichi von Rainer Wein.