Exotisches Tomatengulasch mit Rind von “EinStückLand” sowie Kürbis, Erbsen, Zitronen und Schwarzem Reis

30
"Exotisches Tomatengulasch" mit Rindfleisch von "EinStückLand". © EinStückLand, 1SL GmbH, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Gulasch, auch Goulach geschrieben, gibt es auf allerlei Arten zubereiten. Welche Weise auch immer gewählt wird, die wichtigste Zutat bei einem Gulasch ist und bleibt das Fleisch. Wir haben uns für Fleisch von “EinStückLand” (Eigenschreibweise) entschieden. Dieses von Lina-Louisa Kypke und Hinrich Carstensen gegründete Unternehmen mit Sitz in Kayhude und also auf…...

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Gastrosofie
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelAmerican Breakfast im Restaurant American Tavern im Sandals Royal Barbados
Nächster ArtikelKuh oder Fladen, Rind oder Radieschen und die Frage, ob wir alle vegan leben sollten – Annotation zum Buch “Sollten wir alle vegan leben?” von Matthew Taylor und Molly Watson