Rezept: Lahana Sarmasi (Eingerollte Kohlblätter)

71
"Türkisch kochen". © Foto: Nina Soentgerath

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Zu den vegetarischen Hauptgerichten der türkischen Küche gehören

Lahana Sarmasi (Eingerollte Kohlblätter)

Für 8 Portionen | Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten plus Garzeit 40 Minuten

Zutaten

Für die gefüllten Kohlblätter

  • 1 mittelgroßer Weißkohl
  • 300 g Rundkornreis
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4–5 Stängel frische glatte Petersilie
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikamark
  • ½ TL gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 120 ml Sonnenblumenöl

Für die Sauce

  • ½ EL Tomatenmark
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlener Pfeffer
  • 1 TL getrocknete Minze
  • 1 Prise Chiliflocken

Zum Servieren

  • Naturjoghurt

Zubereitung

Zuerst den Weißkohl in einem hohen Topf mit viel Wasser kochen. Wenn der Weißkohl weich ist, lösen sich die Blätter. Einzelne harte Blätter können noch einmal in das heiße Wasser gegeben und nachgegart werden.

Den Reis waschen und in eine große Schüssel geben. Die Zwiebeln sowie den Knoblauch schälen, fein schneiden und unter den Reis mischen. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Anschließend zusammen mit dem Tomatenmark, dem Paprikamark, den Gewürzen und dem Öl mit der Reis-Zwiebel-Mischung vermengen.

Nun bei den abgekühlten Kohlblättern den festen Blattstrunk herausschneiden und das Blatt so halbieren. Auf jeder Blatthälfte am unteren Ende 1 TL Füllung in einer Linie verteilen. Das Blatt dann von unten nach oben unter etwas Druck aufrollen und die seitlichen Enden nach innen drücken. Auf diese Weise alle Kohlblätter füllen.

Die gefüllten Kohlblätter eng aneinander in einen Topf legen und stapeln, sodass möglichst kein Zwischenraum entsteht.

Für die Sauce alle Zutaten mit 400 ml Wasser verrühren und die Mischung über die Kohlrollen gießen. Zuletzt einen kleinen Teller auf die gefüllten Kohlblätter legen, um sie zu beschweren. Die Kohlrollen nun 40 Minuten bei geschlossenem Deckel und mittlerer Temperatur kochen.

Die fertig gegarten Kohlblätter zusammen mit Joghurt servieren.

Anmerkung:

Vorstehendes Rezept steht im Buch “Türkisch kochen” mit Nermin Yazilitas aus dem Christian-Verlag. Siehe auch den Beitrag “80 Sehnsuchtsrezepte aus der Türkei” – Zum Buch “Türkisch kochen” von und mit Nermin Yazilitas von Ole Bolle im Magazin GASTROSOFIE.

Vorheriger ArtikelSangiovese, Famoso und Riesling – Gutes wächst und gedeiht in den Weinbergen unter dem Castello Montesasso im Savio-Tal
Nächster ArtikelErst das Restaurant in Soho und dann “NOPI – Das Kochbuch” von Yotam Ottolenghi