Heiße Rhythmen und Rezepte am heimische Herd – Zum Rockbuch „Rock ’n‘ Cook“ von Liguori Lecomte

3
Liguori Lecomte: "Rock 'n' Cook" © Christian

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Zeit, nicht nur das Gas anzustellen am heimischen Herd, sondern auch die Boxen aufzudrehen. Zeit für das Buch „Rock ’n‘ Cook“ von Liguori Lecomte, das im Christian-Verlag als „das erste Kochbuch, das rockt“ bezeichnet wird.

Im Waschzettel steht: „»I Want to Break Freeze« (gefrorene Gazpacho, Queen), »When the Chips Come In« (Gemüse-Chips, Bob Dylan), »T-Bone« (T-Bone-Steak, Neil Young), »No Milk Today« (veganer Cheesecake, Herman’s Hermits) und noch vieles mehr im Buch.

Auf 192 reich bebilderten Seiten Melodien für Millionen und 80 rockige Rezepte von A wie AC/DC bis Z wie Led Zeppelin – oder so ähnlich.

Die Bilder sind wirklich beachtlich. Ein derartiges Arrangement von Speis und Trank haste nich gesehen, kannste aber koofen.

Bibliographische Angaben

Liguori Lecomte, Rock ’n‘ Cook, 80 rockige Rezepte zu den Hits von AC/DC bis Led Zeppelin, 192 Seiten, ca. 95 Abbildungen, Format: 19,3 x 26,1 cm, fester Einband, Verlag: Christian in der GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH, München. 1. Auflage, 23.9.2020, ISBN-13: 978-3-95961-485-6, Preis: 24,99 EUR (Deutschland)