13 Vier-Gänge-Menüs im offiziellen „Kochbuch zum Original Krimidinner“ vom Tom Grimm

0
122
"Das Original Krimidinner - Das offizielle Kochbuch" von Tom Grimm. © Ullmann Medien

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Nach Angaben von Tom Grimm in seinem 172 Seiten umfassenden Buch „Das offizielle Kochbuch zum Original Krimidinner“ sei das Original Krimidinner „mit fast zwei Millionen Besuchern und 12.000 Veranstaltungen … eines der erfolgreichsten Showevents Deutschlands“. Warum Dummdeutsch in diesem Satz?

Immerhin werden 13 Vier-Gänge-Menüs in Wort und Bild präsentiert. Die Rezepte werden in Zutaten und Zubereitung verständlich vorgestellt.

Das gilt auch für die Orte, an denen gekocht, gegessen und gespielt wird. Porträtiert werden aber nicht nur die Stätten der Veranstaltungen, sondern auch die Familie Ashtonburry, schließlich handelt es sich um ein Krimidinner-Buch.

Dass das offizielle Kochbuch zum Krimidinner-Original düster daherkommt, das muss wohl so sein.

Wie der Umschlag, so der Innenteil: Die Schrift ist in der Regel Weiß auf Schwarz. Und die Ausnahme ist Rot. Das passt wie fast alle Fotos, die vom Essen stammen von Tom Grimm und Gerd Hemsing, aber einige falle unangenehm aus der Reihe. Was sollen hellblaue Schwimmbäder in diesem dunklen Machwerk von Tom Grimm?

Bibliographische Angaben

Tom Grimm, Das offizielle Kochbuch zum Original Krimidinner, 13 mörderisch gute Menüs, 172 Seiten, Sprache: Deutsch, durchgehend farbig bebildert, fester Einband, Format: 24,5 x 19 cm, Verlag: Ullmann Medien, 1. Auflage, Rheinbreitbach, 2019, ISBN: 978-3-7415-2423-3, Preis: 19,90 EUR (D)