6 C
Deutschland
Freitag, 30. Oktober 2020
Schlagworte Rezept

SCHLAGWORTE: Rezept

Allerlei Arten Pfannkuchen von deftig bis süß – Annotation zum Rundbuch...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). "Im antiken Rom waren Pfannkuchen ein beliebter Snack, der von Straßenhändlern angeboten wurde. In 'De Re Coquinaria', 'Die Kunst des Kochens',...

Kochen für Jäger und Sammler – Annotation zum Buch „Rezepte aus...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der Koch und Fotograf Jean-Francois Mallet hat einen eher seltenen Lebenslauf, der beruflich mit einer weißen Kopfbedeckung begann. Mallet kochte nach...

Stroh-Feuer oder Mehr Stroh im Glas als im Kopf – und...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nicht nur bei den Bauern in Brandenburg, auch in Berlin liegt die Vermutung nahe, dass mancher Bürger mehr Stroh im Kopf...

Stromberg empfiehlt – Iss dich fit mit dem „Kochbuch der Nationalmannschaft“

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Wahrscheinlich kam die Einsicht zu spät: Kurz vor Beginn der laufenden Fußball-Europameisterschaft erließ der österreichische Fußballverband ein Schnitzelverbot für seine Nationalspieler....

Immer wieder Kohl – Annotation zum Kohl-Buch „Rezepte mit dem Kulturgemüse“...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Kohl sei Kult. Das und noch viel mehr über das Gemüse, dass ein Kultgemüse, Allrounder und Evergreen sei, schreibt Hildegard Möller aus Münster, die auch noch als Journalistin gilt und Gastronomin ist, in ihrem Buch mit dem kurzen Titel Kohl und dem passenden Untertitel „Rezepte mit dem Kulturgemüse“, von denen das erste bereits in der Einleitung als „Lührings Lieblingsrezept“ vorgestellt wird. Lühring heisst mit Vornamen Reinhat und wird als „der Herr der Oldenburger Palmen“ (S. 7) präsentiert. Lühring ist Landwirt, „einer, der heute noch Grünkohl anbaut“ (S. 11) und „Sammler von Saatgut alter Grünkohlsorten“ (S. 13). Der als „Grünkohlretter“ im Buch zum Besten gegebene Mann ist und bleibt bis zur letzten Seite der letzte, der bebildert und beschrieben wird.

Yemek ist yummi – Annotation zum Kochbuch „Yemek – Rezepte aus...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Yemek, also das Edel-Buch mit Rezepten aus Istanbul, ist so was von yummi, also so was von lecker, dass ich gleich den nächsten Flieger in die Stadt am Bosporus buchen könnte. Die Autorinnen Isabel Lezmi und Lisa Rienermann meinen mit der Beraterin und Übersetzerin Veronika Helvacioglu, dass das Buch „wie ein Ferientag“ sei. Mehr noch: es ist ein Festtag für jeden Besseresser.

Das Für und Wider bei der Verschreibung von Placebos – Über...

Frankfurt am Main (Weltexpress) - Tatsächlich hat nach Befragungen die Hälfte der Ärzte, manche geben sogar 80% zu, in ihrem Arztleben schon Placebos (Scheinmedikamente) verschrieben, und viele verschreiben es sogar regelmäßig. Placebos sind also gängige Praxis. Beim Placebo-Effekt liegt der Glaube oder die Überzeugung zugrunde, dass ein Medikament wirkt und hilft oder nicht hilft und sogar zu Schädigungen führt. Durch die Zuschreibung von Bewertungen und Bedeutungen ist dieser Glaube innere Realität. Diese innere Wirklichkeit wird in eine äußere Wirklichkeit umgesetzt, da der Mensch auf bewussten, unsichtbaren und unbewussten Ebenen nach dem handelt, was er glaubt, was ist, und somit seinen Glauben in Realitäten umsetzt. Die Placebowirkung ist sogar im Gehirn durch veränderte Erregungs- und Durchblutungspotentiale wie bei einem tatsächlichen Medikament messbar, also naturwissenschaftlich nachweisbar. Naturwissenschaft und Glaube reichen sich die Hand.

Klein, aber fein – Serie: Gut in Form mit Sets aus...

Berlin (Weltexpress) – Gedacht war es für zwei Freundinnen, wahren Backkünstlerinnen. Auf jeder Party überraschen sie mit anderen Naschwerken, äußerlich wie aus der Vitrine eines Bäckers, der Geschmack natürlich wie selbst gebacken. Ein Muffinblech fehlt noch in ihrem Backformen-Repertoire, ein Muffin-Backbuch im Kochbücherregal. Buch und Form locken nun als Set in der Buchhandlung. Von Hobby-Bäckerin und Autorin Christiane Kempe ist „1 Form – 50 Muffins“ im Gräfe & Unzer-Verlag erschienen. So süß wie es wohl schmeckt, präsentiert sich ein Pärchen der Kuchen auf dem Titelbild. Widerstehe nie einer Versuchung, heißt es bekanntlich, und eine Backform gehört gefüllt. Aus zwei mach drei, fordert indirekt schon der Titel von „1 Form – 50 Muffins“.

Brot und Küchen-Spiele – Serie: Gut in Form mit Sets aus...

Berlin (Weltexpress) – Zwei Bier sind auch ein Brot. Nach dem Kneipenspruch folgt gleich nach dem Eröffnungsrezept eine Extraportion. Das „Weizenbrot mit Bier“, gut einer halben Flasche, trug erheblich zur Back-Motivation bei: „Vielleicht war die Idee doch ganz gut.“ Die Idee war, Brot zur Abwechslung selbst zu backen. Pappige Aufback-Brötchen aus dem Tiefkühlfach hatten wir satt und Fertigbackmischungen waren uns zu langweilig.Wenn selbstgebacken, dann schon mit ein paar originellen Extras. „Schnelle Brote“ sollten es trotzdem sein, um nächtlichen Post-Party-Appetit zu stillen, bevor der Bäcker öffnet. Die Neuauflage von Christiane Müller-Urbans Backbuch kam da wie. Die Form für „Schnelle Brote“ legt der Gräfe & Unzer-Verlag der Neuauflage gleich bei. So kann das Backen daheim gleich losgehen.

Da wird der Hahn in der Pfanne verrückt: Das Küchenabenteuer geht...

Berlin (Weltexpress) – Wir sollen einen „Crashkurs Kochen“brauchen? Wir können kochen, sogar Menüs! Davon waren wir alle zumindest überzeugt. Aber an höherer Macht allein kann es nicht liegen, dass ungeplante Kochaktionen, die einer oder gar mehrere von uns starten, fast zwangsläufig in ebenso ungeplante Katastrophen münden. So kam Martina Kittlers „Crashkurs Kochen“, eine Grundschule der Küchenkunst, auf den Tisch - hoffentlich gefolgt von leckeren Gerichten. Der im GU-Verlag erschienen Standardratgeber vermittelt Basiswissen schnörkellos und ausführlich bebildert. Schnelles, unkompliziertes Zubereiten soll damit auch notorischen Fertiggerichte-Käufern schmackhaft gemacht werden. Zu denen zählen auch wir, daher waren die Kriterien „einfach“ und „preiswert“ Grundvoraussetzung bei unserer Kochbuchauswahl. Ohne Großeinkauf, ohne Vorplanen und möglichst ohne Pannen kochen war das Ziel. Ein paar kamen doch vor, aber ganz ohne wäre der „Crashkurs Kochen“ auch keiner.

BELIEBT

HOT NEWS